Quartalsergebnis
Wells Fargo legt beim Gewinn deutlich zu

Anders als vielen Konkurrenten konnten die Kapriolen an den Finanzmärkten der US-Großbank wenig anhaben. Sie profitierte vor allem von einer besseren Zahlungsmoral ihrer Kreditnehmer.
  • 0

San FranciscoDie bei Privatkunden starke US-Großbank Wells Fargo hat im dritten Quartal trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten einen Gewinnsprung erzielt. Dabei profitierte das Institut nach eigenen Angaben vom Montag vor allem davon, dass die Schuldner ihre Kredite wieder zuverlässiger bedienen. Auf faule Kredite musste die Bank noch 2,6 Milliarden Dollar abschreiben, rund 1,5 Milliarden Dollar weniger als vor einem Jahr.

Dies ließ den Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 22 Prozent auf rund 4,1 Milliarden Dollar(knapp 3 Milliarden Eur5o) anschwellen. Auf die Stammaktionäre entfallen davon 3,8 Milliarden Dollar. Damit erfüllte die Bank die Erwartungen von Analysten. Die Erträge gingen im dritten Jahresviertel um sechs Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar zurück.

Wells-Fargo-Chef John Stumpf hat dem Institut angesichts der schwächelnden US-Wirtschaft, der hohen Arbeitslosigkeit im Land und des anhaltend niedrigen Zinsniveaus einen harten Sparkurs verordnet. Bis Ende 2012 will er die Kosten je Quartal um 1,5 Milliarden Dollar drücken.

Die Aktien der Gesellschaft verloren im vorbörslichen Handel der New Yorker Börse vier Prozent. Wells Fargo hatte sich zuletzt an den Aktienmärkten deutlich besser geschlagen als viele Konkurrenten. Das Institut konzentriert sich auf das klassische Bankgeschäft, insofern können ihm die Kapriolen an den Finanzmärkten weniger anhaben als den Investmentbanken. Wells Fargo ist der größte Kreditgeber für Wohnimmobilien in den USA..

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalsergebnis: Wells Fargo legt beim Gewinn deutlich zu "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%