Quartalsergebnisse Helaba macht weniger Gewinn

Wegen der niedrigen Zinsen hat die Landesbank Hessen-Thüringen in den ersten neun Monaten des Jahres erwartungsgemäß wenig verdient. Das Zinsergebnis sackte ab. Positiv wirkten geringe Rücklagen für die Risikovorsorge.
Kommentieren
Die niedrigen Zinsen belasten die Landesbank: Das 9-Monatsergebnis bleibt um 8,6 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurück. Quelle: dpa
Landesbank Hessen-Thüringen

Die niedrigen Zinsen belasten die Landesbank: Das 9-Monatsergebnis bleibt um 8,6 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurück.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) hat wegen der niedrigen Zinsen in den ersten neun Monaten erwartungsgemäß weniger verdient. Wie das Frankfurter Institut am Dienstag mitteilte, lag das Ergebnis vor Steuern per Ende September bei 381 Millionen Euro - 8,6 Prozent unter dem Vorjahreswert von 417 Millionen Euro.

Das Zinsergebnis, normalerweise die Ertragsstütze der Bank, sackte wegen der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) um annähernd 100 Millionen Euro von 913 auf 815 Millionen Euro ab. Positiv stand unter anderem zu Buche, dass das Institut im Kreditgeschäft nur 19 (Neun-Monats-Zeitraum 2016: 140) Millionen Euro als Risikovorsorge zurücklegen musste.

Insgesamt hatte die Helaba im vergangenen Jahr vor Steuern 549 Millionen Euro verdient und damit trotz der auch damals schon niedrigen Zinsen eines der besten drei Ergebnisse in der Geschichte der Bank erzielt. In diesem Jahr erwartet Helaba-Chef Herbert Hans Grüntker auf Basis der Zahlen aus den ersten drei Quartalen einen Ergebnisrückgang. Er gehe weiter davon aus, dass die Rahmenbedingungen - die Zinspolitik der EZB und die Anforderungen von Regulierern und Aufsehern - anspruchsvoll bleiben werden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Quartalsergebnisse: Helaba macht weniger Gewinn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%