Quartalszahlen
Berliner Landesbank mit Gewinnrückgang

Für das erste Quartal meldet die Berliner Landesbank einen Gewinnrückgang. Trotzdem sieht sich das Kreditinstitut auf einem guten Weg. Wegen der Schuldenkrise gibt es aber keine Prognose für das Gesamtjahr ab.
  • 0

Berlin Die Landesbank Berlin sieht sich trotz eines Gewinnrückgangs auf gutem Kurs. Im ersten Quartal lag der operative Gewinn bei 84 Millionen Euro, nach 106 Millionen Euro vor Jahresfrist, wie der sparkasseneigene Konzern am Montag mitteilte.

„Die LBB ist trotz anhaltender Unsicherheiten und hoher Volatilität an den Kapital- und Finanzmärkten gut in das neue Geschäftsjahr gestartet“, betonte Konzernchef Johannes Evers. „Gerade die jüngsten Vorgänge in Spanien weisen aber darauf hin, dass es keinen Grund zur Entwarnung gibt.“

Wegen der Schuldenkrise und des unsicheren Umfelds wagte Evers keine konkrete Jahresprognose für 2012. Er sagte aber, die positive Entwicklung im Kundengeschäft dürfte sich fortsetzen, sofern es keine neuen Verwerfungen an den Märkten gebe. „Dies sollte auch die Chance bieten, die Ertragslage im Konzern wie in der Planung vorgesehen zu verbessern“, sagte Evers.

Im vergangenen Jahr hatte die Schuldenkrise den Berlinern die Bilanz verhagelt. Nach Abschreibungen von 184 Millionen Euro auf griechische Staatsanleihen rutschte die Bank erstmals seit 2003 in die roten Zahlen. Der Nettoverlust 2011 lag bei 79 Millionen Euro, nach 265 Millionen Euro Gewinn im Jahr davor.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Berliner Landesbank mit Gewinnrückgang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%