Quartalszahlen
Generali verzeichnet deutliches Gewinnplus

Der italienische Versicherungskonzern hat im dritten Quartal sowohl Gewinn als auch Betriebsergebnis steigern können. Die Zahlen bestärken Generali auch in seiner Jahresprognose.
  • 1

MailandDer größte italienische Versicherer Generali hat sein Betriebsergebnis im dritten Quartal um 43 Prozent gesteigert und sieht sich auf Kurs, sein für dieses Jahr gestecktes Ziel zu erreichen. Der operative Gewinn stieg dank guter Geschäfte in der Lebensversicherungssparte auf 948,5 Millionen Euro, wie der Allianz-Rivale am Freitag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt 922 Millionen Euro erwartet. Nach einem Nettogewinn von lediglich 19,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal bezifferte Generali diesen in diesem Jahr auf 291 Millionen Euro. Marktexperten hatten mit einem noch größeren Plus (323 Millionen Euro) gerechnet. Im vergangenen Jahr hatte die europäische Schuldenkrise den Konzern besonders belastet.

Generali-Chef Mario Greco teilte mit, er sei zuversichtlich, dass der Konzern 2012 ein Betriebsergebnis von mehr als vier Milliarden Euro erreichen und damit im Rahmen des Ausblicks liegen werde. Generali hatte erklärt, diese Jahr einen Betriebsgewinn in der Spanne von 3,9 bis 4,5 Milliarden Euro anzupeilen.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Generali verzeichnet deutliches Gewinnplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • wenn ich mir meine Generali LV-Police mit klv-check so ansehe, kann ich mir gut vorstellen, welche Quellen Generali
    für seine Überschüsse anzapft. Die Firma plündert offenbar ganz ungeniert seine Bestandskunden aus - oder wie ist eine unter 3%-Rendite für einen Mitte der 90er Jahre abgeschlossenen Vertrag sonst zu interpretieren??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%