Quartalszahlen
Kauflust beschert American Express Gewinne

Der Kreditkartenanbieter American Express profitiert von der ungebremsten Kauflust seiner Kunden. Das Unternehmen verdiente 1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Erträge waren aber geringer als erwartet.
  • 1

New YorkDie anhaltende Kauffreude der Kreditkarten-Nutzer füllt American Express die Kasse. „Trotz der sehr unbeständigen Wirtschaft liegen die Ausgaben von Privatkunden, Kleinbetrieben und größeren Firmen weiterhin auf einem gesunden Niveau“, sagte Konzernchef Kenneth Chenault am Mittwoch.

American Express verdiente im zweiten Quartal gut 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) und damit etwas mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Ausgaben der Kartennutzer legten um 7 Prozent zu. „Das ist zwar eine geringere Zunahme als wir in den zurückliegenden Quartalen gesehen haben“, räumte Chenault ein. Doch man dürfe nicht vergessen, dass das Geschäft vor einem Jahr bereits stark gelaufen sei und das Wachstum nun obendrauf komme.

Die Aktie sank im nachbörslichen Handel leicht. Denn die Erträge - die gesamten Einnahmen von American Express - fielen mit 8,0 Milliarden Dollar etwas geringer aus als Analysten erwartet hatten. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum war das ein Zuwachs von 5 Prozent.

American Express gehört zusammen mit Visa und Mastercard zu den drei großen Kreditkarten-Anbietern. Im Unterschied zur Konkurrenz vergibt American Express auch den eigentlichen Kredit. Visa und Mastercard fungieren dagegen als Abwickler für Banken. Sie leben vor allem von den Gebühren, die bei jeder Zahlung mit Karte anfallen.

Kommenden Mittwoch legt Branchenprimus Visa seine Zahlen vor, die Woche darauf Mastercard. Auch diese beiden Finanzfirmen hatten bis zuletzt über gut laufende Geschäfte berichtet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Kauflust beschert American Express Gewinne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • die Kreditkarten werden zunehmend als Ueberziehungskredit benutzt. Gerade in Nordamerika wird die verschuldung der privaten Haushalte als 'kritisch' eingeschaetzt. Erst einmal in den Faengen von Visa, Mastercard oder Amex, wird man durch Zinsen zwischen 20 und 30% in die Tiefe gezogen.
    Hochverschuldete Kreditkartenkunden sind das gefundene Fressen fuer die Kreditkartenunternehmen.
    Fuer viele Kunden verwandelt sich diese Plastikkarte im Portemonnaie in unkontrollierbaren 'Plastiksprengstoff'.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%