Reaktion auf Stresstest
Banco Popular plant Kapitalerhöhung

Das fünftgrößte spanische Geldhaus Banco Popular hat eine Kapitalerhöhung um bis zu 2,5 Milliarden Euro beschlossen. Das Institut will die Krise aus eigener Kraft und ohne staatliche Hilfe meistern.
  • 0

MadridNach dem jüngsten Stresstest, den die US-Beraterfirma Oliver Wyman unter spanischen Banken vorgenommen hatte, hat das fünftgrößte spanische Geldhaus Banco Popular eine Kapitalerhöhung um bis zu 2,5 Milliarden Euro beschlossen.

Nach der Ankündigung des Instituts wurde der Handel mit den Banco-Popular-Aktien am Montag zunächst ausgesetzt. Eine Buchprüfung hatte einen Bedarf an frischem Kapital von 3,2 Milliarden Euro bei der Bank festgestellt, um die wirtschaftliche Krise zu meistern.

Der Präsident des Geldinstituts, Angel Ron, hatte mehrfach betont, dass das 86 Jahre alte Unternehmen seine Unabhängigkeit wahren und die Krise ohne staatliche Hilfen meistern werde.

Der angeschlagene Bankensektor ist das größte Sorgenkind der spanischen Regierung im Kampf gegen die Schuldenkrise. Insgesamt haben die spanischen Banken einen Kapitalbedarf von rund 59,3 Mrd. Euro (Bankia-BFA-Gruppe: 24,74 Mrd. Euro, Catalunyabank 10,83 Mrd. Euro, NCG Banco SA 7,18 Mrd. Euro, Banco de Valencia SA 3,46 Mrd. Euro).

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reaktion auf Stresstest: Banco Popular plant Kapitalerhöhung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%