Rekordgewinn der zweitgrößten Bank der Welt kann leichte Schwächen nicht verbergen: HSBC will das US-Geschäft ausbauen

Rekordgewinn der zweitgrößten Bank der Welt kann leichte Schwächen nicht verbergen
HSBC will das US-Geschäft ausbauen

Die britische Großbank HSBC hat gestern ihre Ambitionen auf dem amerikanischen Markt unterstrichen. Bei der Vorstellung der Jahresergebnisse in London sagte Chairman Sir John Bond, er erwarte „eine Konsolidierung des US-Marktes in einer unverändert hohen Geschwindigkeit“.

fs LONDON. Bond bekräftigte die Absicht, das Geschäft von HSBC in den USA auszubauen. Die Übernahme von Fleet-Boston durch die Bank of America im vergangenen Oktober sowie der Bank One durch JP Morgan zu Beginn des Jahres hat den fragmentierten US-Markt kräftig aufgemischt. Die starken britischen Institute spielen offensichtlich mit: Die Royal Bank of Scotland hat sich bereits eine Basis an der Ostküste zusammengekauft. Barclays wurde als Interessent genannt, als Verkaufsgerüchte um den US-Kreditkartenanbieter Providian Financial Corp die Runde machten. Bond: „Es ist offensichtlich, dass derzeit in Amerika eine Menge passiert.“

HSBC hat auf dem amerikanischen Markt selbst in junger Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. So trägt die im Frühjahr 2003 abgeschlossene Übernahme des US-Konsumfinanzierers Household für HSBC bereits nach kurzer Zeit reiche Früchte. Die nach Marktkapitalisierung zweitgrößte Bank der Welt vermeldete gestern für das vergangene Jahr einen Rekordgewinn von 12,82 Mrd. $ (rd. 10,25 Mrd. Euro) vor Steuern – exakt ein Drittel mehr als im Jahr zuvor. Der größte Teil des Zuwachses ging auf den amerikanischen Kreditvermittler zurück, den die britische Bank erstmals auswies. Damit kommen fast 30 % des Vorsteuergewinns von HSBC aus Nordamerika.

Bei der Präsentation des Ergebnisses in London äußerte sich Chairman Sir John Bond zudem sehr optimistisch für die weitere Entwicklung seines Hauses. „Wir sehen bessere wirtschaftliche Voraussetzungen und gute Aussichten für den Arbeitsmarkt in den USA und Hongkong“, sagte der Chairman. Die ehemalige Kronkolonie ist ebenfalls ein wichtiger Markt für HSBC.

Seite 1:

HSBC will das US-Geschäft ausbauen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%