Rekordumsatz

Sparkassenverlag profitiert von neuen Bankkarten

Der Umsatz des Dienstleisters legte um 10,6 Prozent auf den Rekordwert von 866,4 Millionen Euro zu.
Kommentieren
2010 mussten fast 14 Millionen Giro- und Kreditkarten ersetzt werden. Quelle: dpa

2010 mussten fast 14 Millionen Giro- und Kreditkarten ersetzt werden.

(Foto: dpa)

StuttgartDer Deutsche Sparkassenverlag (DSV) hat im vergangenen Jahr vom Umtausch besonders vieler Sparkassen-Karten profitiert. 2010 erreichten fast 14 Millionen Giro- und Kreditkarten ihr Ablaufdatum und mussten nach vier Jahren ersetzt werden, wie der Vorsitzende der DSV-Geschäftsführung, Bernd Kobarg, am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Hinzu kamen 8,4 Millionen Exemplare, die neu gefertigt wurden.

Der Umsatz des Dienstleisters für die Unternehmen und Verbände der Sparkassen-Finanzgruppe legte im vergangenen Jahr um 10,6 Prozent auf den Rekordwert von 866,4 Millionen Euro zu. Das Ergebnis stieg um 2,5 Millionen Euro auf 34,1 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter sank auf 1731 (Vorjahr:1785).

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rekordumsatz: Sparkassenverlag profitiert von Bankkarten-Umtausch"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%