Renditeziel geschafft: Deutsche Bank will Umbau 2006 beenden

Renditeziel geschafft
Deutsche Bank will Umbau 2006 beenden

Die Deutsche Bank will ihren Konzernumbau wie geplant in diesem Jahr abschließen und damit die Kosten weiter drücken. Das Unternehmen hat im Schlussquartal 2005 wie erwartet ihren Gewinn kräftig gesteigert und im Gesamtjahr das ehrgeizige Renditeziel einer Eigenkapitalrendite von 25 Prozent sogar leicht übertroffen.

HB FRANKFURT. Ein Großteil der Restrukturierungsmaßnahmen sei bereits umgesetzt, teilte Deutschlands größtes Kreditinstitut am Donnerstag in Frankfurt mit. 2005 sei die Kostenbasis um eine jährliche Einsparungsrate von 900 Millionen Euro reduziert worden. Nach dem vollendeten Umbau sollen es insgesamt 1,1 Milliarden Euro sein.

„Unser Ziel ist es, über den Konjunkturzyklus eine Vorsteuer-Eigenkapitalrendite auf dem erreichten Niveau zu erwirtschaften und eine zweistellige Wachstumsrate beim Ergebnis je Aktie zu erzielen“, erklärte Bankchef Josef Ackermann am Donnerstag in Frankfurt. Das Institut habe 2005 erheblich in Wachstum investiert und werde dies auch weiterhin tun.

Bankchef Josef Ackermann war vor einem Jahr massiv in die Kritik geraten, weil er trotz eines Gewinnsprungs einen weiteren Stellenabbau angekündigt hatte. Ende 2005 hatte die Deutsche Bank nur noch - in Vollzeitkräfte umgerechnete - 63.427 Mitarbeiter. Ende 2004 waren es noch 65.417 Beschäftigte. Ackermann, der die Bank in den vergangenen Jahren sehr viel profitabler und damit international wettbewerbsfähiger gemacht hat, hat seit seinem Amtsantritt damit mehr als 20.000 Stellen gestrichen. Dafür wird er immer wieder von Gewerkschaftern und Politikern angegriffen.

Von Oktober bis Dezember seien unter dem Strich 741 Millionen Euro verdient worden, teilte die Deutsche Bank mit. Ein Jahr zuvor waren wegen hoher Restrukturierungslasten lediglich 195 Millionen Euro verbucht worden, im Vorquartal 991 Millionen. 16 von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 740 Millionen Euro gerechnet.

Der Vorsteuergewinn legte im Quartal auf 1,3 (Vorjahr 0,3) Milliarden Euro zu vervierfachte sich damit in etwa. Allerdings war der Vergleichszeitraum 2004 von massiven Restrukturierungsbelastungen geprägt. Auch in den letzten drei Monaten 2005 beeinflussten Sondereffekte das Ergebnis. So fielen 327 Millionen Euro an Restrukturierungkosten an.

Seite 1:

Deutsche Bank will Umbau 2006 beenden

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%