Rezession: Französischen Banken droht Herabstufung

Rezession
Französischen Banken droht Herabstufung

Die Ratingagentur Moody's attestiert französischen Banken, Fortschritte gemacht zu haben. Dennoch blickt die Ratingagentur pessimistisch auf die Zukunft der Banken – obwohl diese an der Börse heute massiv zulegten.
  • 2

ParisFrankreichs vier führenden Banken droht weiter eine Herabstufung durch die Ratingagentur Moody's. BNP Paribas, Credit Agricole, Societe Generale und BPCE hätten zwar Fortschritte gemacht, erklärte Moody's am Montag. Aber sie setzten immer noch zu sehr auf die Refinanzierung über den Kapitalmarkt etwa durch Ausgaben von Aktien und Anleihen.

Zudem könne sich die Rezession in weiten Teilen Europas negativ auf das Kredit-Portfolio der Banken auswirken - zumal die Institute auch in den Euro-Krisenländern Italien und Spanien engagiert sind. Daher stuft Moody's den Ausblick für die Banken unverändert als negativ ein. Ungeachtet der Moody's-Einschätzung gehörten die Aktien der französischen Geldhäuser am Montag zu den größten Gewinnern. Grund dafür war, dass die Staatspleite für Zypern in letzter Minute abgewendet wurde, was die Aktienmärkte optimistisch stimmte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rezession: Französischen Banken droht Herabstufung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nicht nur die Banken in Frankreich, sondern ganz Frankreich sollte aufgrund seiner düsteren Aussichten herabgestuft werden.

    Die Franzosen haben mit den Sozialisten ein klares Ziel vor Augen, immer tiefer in die Schuldenfalle hineinzufahren. Schlimm ist, sie haben kein schlüssiges Konzept zum Schuldenabbau.

    In Frankreich wird kein normaler Unternehmer Geld investieren. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/brief-aus-amerika-franzosen-arbeiten-nur-drei-stunden-12087620.html

    Das einzige (Ablenkungs-)Ziel was Frankreich konsequent verfolgt, in Krisengebieten Unruhen mit Einsätzen und Waffenlieferungen anzuheizen.

    Ein weiteres Ziel von Frankreich ist, die Schulden in der EU zu vergemeinschaften. Die SPD und die Grünen vertreten das gleiche Ziel und helfen gerne mit.

    Eine Herabstufung von Deutschland rückt von Monat zu Monat leider näher.

    Was wir in Europa brauchen und in Regierungsämtern, Ministerien und EU (incl. Brüssel) nicht haben, sind Leute mit tiefgreifenden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen.

    Moody's zeigt nur die politischen u. betriebswirtschaftlichen Defizite in Frankreich auf.

    Danke an Moody's! Der EU fehlen dazu die Kraft und das Wissen, Fehlentwicklungen offen auszuweisen.

  • Jetzt geht das wieder los. Moody's lässt einen Kommentar über französische Banken los und diese stürzen massiv ab. Welches Ziel verfolgt Moody's mit der Ankündigung einer Drohung? Es dürfte doch klar sein, dass solche Aussagen mittlerweile marktbeeinflussend sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%