Rücktritt Waughs
Deutsche Bank sucht Chef für Amerikageschäft

Der bisherige Chef von Deutsche Bank Americas, Seth Waugh, ist zurückgetreten. Nun sucht das Geldinstitut einen neuen Verantwortlichen für das Amerikageschäft.
  • 0

Frankfurt/MainDie Deutsche Bank muss sich einen neuen Verantwortlichen für ihr Amerikageschäft suchen. Der bisherige Chef von Deutsche Bank Americas, der US-Amerikaner Seth Waugh, habe seinen Rücktritt erklärt, teilte der Frankfurter Konzern am Montag mit. Der 54-Jährige bleibe im Amt bis ein Nachfolger gefunden sei und werde der Bank anschließend in der Region als Berater weiter zur Verfügung stehen. Waugh führte das Amerikageschäft der Deutschen Bank mit Schwerpunkt in den USA seit April 2000.

Der scheidende Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann lobte in der Mitteilung Waughs Beitrag zu einer „beeindruckenden Entwicklung“ des Instituts in Amerika. Zuletzt setzten allerdings diverse Rechtsstreitigkeiten die Bank in den USA unter Druck. Dabei ging es um das Engagement auf dem Hypothekenmarkt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rücktritt Waughs: Deutsche Bank sucht Chef für Amerikageschäft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%