Sachversicherungen
Großbank HSBC schrumpft weiter

Rund eine Milliarde Dollar will die britische Großbank HSBC mit dem Verkauf des Sachversicherungsgeschäfts erlösen, wie die Agentur Reuters berichtet. Es ist die Fortsetzung einer großen Schrumpfkur.
  • 0

HongkongDie britische Großbank HSBC trennt sich von weiteren Randbereichen. Das Institut habe den Verkaufsprozess für die Sachversicherungstochter gestartet, sagten mehrere mit der Transaktion vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Der Wert der in Großbritannien, Frankreich, Hongkong und Singapur aktiven Sparte wird auf eine Milliarde Dollar taxiert - das entspricht dem Vorsteuergewinn von 2010. Bis Mitte Oktober könnten Interessenten erste Gebote abgeben. HSBC wollte sich dazu nicht äußern.

Seit der Finanzkrise macht HSBC eine Schrumpfkur, was mit dem Abbau von 30.000 Stellen einhergeht. So verabschiedet sich die in Asien stark verbreitete Bank in einigen europäischen Ländern vom Privatkundengeschäft und reduziert etwa in den USA ihr Filialnetz deutlich. Daneben verkauft sie Randgeschäfte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sachversicherungen: Großbank HSBC schrumpft weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%