Santander interessiert
UniCredit forciert Verkauf von Pioneer

Die italienische Bank UniCredit will offenbar bis zu 50 Prozent ihrer Fondstochter Pioneer verkaufen. Erste Entscheidungen sollen noch im September fallen. Insider rechnen mit Geboten in Milliardenhöhe.
  • 0

London/MailandDie italienische Großbank Unicredit will sich Insidern zufolge bis Ende September entscheiden, mit welchen Interessenten sie über einen Verkauf von Teilen ihrer Fondstochter Pioneer verhandeln will.

Favoriten seien das spanische Geldhaus Santander sowie ein von der Deutschen Bank beratenes Konsortium aus dem Finanzinvestor CVC Capital Partners und dem Staatsfonds aus Singapur GIC, sagten zwei mit den Überlegungen vertraute Personen am Mittwoch.

UniCredit wolle bis zu 50 Prozent von Pioneer veräußern. Die gesamte Fondsgesellschaft werde mindestens von einem Gebot mit 2,4 bis 2,7 Milliarden Euro bewertet, hieß es weiter.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Santander interessiert: UniCredit forciert Verkauf von Pioneer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%