Schuldenkrise
Aufseher sehen Gefahr für Versicherer

Schuldenkrise und niedrige Zinsen bringen Europas Versicherer nach Einschätzung der Aufsichtsbehörde EIOPA in Gefahr. In einem Stress-Szenario reiche die Kapitalausstattung etlicher Versicherer nicht, so die Aufsicht.
  • 0

LondonDie niedrigen Zinsen und eine von der Politik nicht gelöste Schuldenkrise sind die größten Gefahren für Europas Versicherer im nächsten Jahr. Das geht aus einem Bericht der Branchenaufseher EIOPA hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Die Assekuranzen könnten ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die EIOPA gab zudem bekannt, dass acht von 82 Versicherern in einem Stress-Szenario mit einer langen Phase niedriger Zinsen unter die regulatorisch vorgegebene Mindestkapitalausstattung fallen würden. Die Namen der Konzerne wurden - anders als bei den jüngsten Stresstests der Banken - nicht genannt. Die niedrigen Zinsen führen zu schwachen Kapitalanlageergebnissen - und das in Zeiten mit hohen Belastungen durch Naturkatastrophen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schuldenkrise: Aufseher sehen Gefahr für Versicherer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%