Schwaches Quartal
ING-Diba-Mutter plagen Kreditausfälle

Der niederländische Finanzkonzern ING schreibt zwar weiter schwarze Zahlen, doch der Gewinn der Banksparte ist eingebrochen – unter anderem wegen hoher Kreditausfälle. Die Erwartungen der Analysten wurden verfehlt.
  • 0

LondonDer niederländische Finanzkonzern ING hat wegen hoher Kreditausfälle einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der um Sonderfaktoren bereinigte Überschuss fiel im ersten Quartal um 15 Prozent auf 988 Millionen Euro, wie das Institut am Mittwoch mitteilte. Damit wurden die Analystenerwartungen verfehlt. Das Institut kündigte zudem an, 850 Millionen Euro frisches Kapital in die zum Verkauf stehende Versicherungstochter zu stecken. Diese soll noch dieses Jahr abgestoßen werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwaches Quartal: ING-Diba-Mutter plagen Kreditausfälle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%