Schwäbisch Hall
Bausparkasse rechnet nicht mit großen Sprüngen

Schwäbisch Hall macht das anhaltend niedrige Zinsniveau zu schaffen. Bei der Bausparkasse läuft derzeit ein Sparprogramm. Auch für 2015 rechnet der Branchenprimus nicht mit großen Sprüngen.
  • 0

StuttgartNach einem Rückgang im vergangenen Jahr rechnet die Bausparkasse Schwäbisch Hall auch 2015 nicht mit großen Sprüngen. Das Bauspargeschäft soll in diesem Jahr wieder mehr als 30 Milliarden Euro erreichen, wie der Branchenprimus am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

2014 war das Bausparvolumen um 13,6 Prozent auf 31,1 Milliarden Euro zurückgegangen, nachdem Schwäbisch Hall zuvor noch ein Rekordgeschäft verbucht hatte.

Damals hatten die Schwaben einen alten Tarif mit höheren Zinsen eingestellt. Der Bausparkasse macht wie anderen Instituten das anhaltend niedrige Zinsniveau zu schaffen. Derzeit läuft bei Schwäbisch Hall ein Sparprogramm, bei dem die Kosten jährlich um 50 bis 80 Millionen Euro gedrückt werden sollen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwäbisch Hall: Bausparkasse rechnet nicht mit großen Sprüngen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%