Sex-Skandal
Signal Iduna-Chef kritisiert Ergo

Signal Iduna sieht den Ruf der Versicherungen durch die Sex-Party der Ergo beschädigt.
  • 1

„Natürlich haben sie der Branche geschadet“, sagte Vorstandschef Reinhold Schulte in Dortmund auf der Bilanz-Pressekonferenz des Versicherers mit Blick auf Ergo. Im Branchenverband GDV wolle er sich auf der nächsten Sitzung des Präsidiums dafür einsetzen, dass der GDV sich „ganz deutlich“ distanziert. „Ich werde das ansprechen“, versprach Schulte.

Sein Wort hat innerhalb der Branche Gewicht, denn Schulte leitet auch den Verband der privaten Krankenversicherung (PKV). Bei Signal Iduna seien ähnliche Vorgänge wie die Sex-Party von Vermittlern mit mindestens 20 Prostituierten überhaupt nicht, nicht einmal annähernd denkbar, sagte Schulte weiter. Ihn ärgerten diese Dinge, weil alle in der Versicherungsbranche da reingezogen würden. „So was habe ich in 39 Berufsjahren noch nicht erlebt“, sagte Schulte. „Egal mit welchem Politiker ich derzeit spreche, die erste Frage lautet immer: Ist so etwas auch anderswo denkbar?“

Was bei der zur Ergo gehörenden Vertriebsorganisation Hamburg-Mannheimer International (HMI) in Budapest passiert sei, „geht nicht“, sagte Schulte. „Das ist nicht verantwortbar.“ Alle seriös arbeitenden Unternehmen und Vermittler würden dadurch in ein schiefes Licht gebracht.

Signal Iduna hat 2010 Prämien von 5,64 Milliarden Euro eingenommen. Der Versicherer mit Sitz in Dortmund und Hamburg ist einer der Hauptsponsoren des Deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund.

Kommentare zu " Sex-Skandal: Signal Iduna-Chef kritisiert Ergo"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • geht nicht - geht doch?

    Ob die Signal Iduna auch einen Sex-Skandal hat oder nicht wird die Zukunft zeigen. Beim Kampf um den besten Vertriebler dürfte sich die Versicherungsbranche bemühen. Und wenn einer in der Branche mit dem Sex-Orgien Lockruf beginnt, ziehen die anderen nach. Man möchte doch die Vertriebler-Gans welche goldene Eier legt nicht an den Mitbewerber verlieren. Ob der Chef immer weiss was im Unternehmen geschieht ist fraglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%