Société Générale
Lieber über Aktionäre rekapitalisieren

Société Générale will sich auf keinen Fall eine Kapitalspritze vom Staat verordnen lassen. Eher will die Großbank auf ihre Aktionäre zurückgreifen.
  • 0

ParisDie französische Großbank Societe Generale will im Fall einer Rekapitalisierung auf ihre Aktionäre zurückgreifen. Auf keinen Fall wolle sich das Institut seine Kapitalbasis vom Staat stärken lassen, sagte SocGen-Chef Frederic Oudea am Mittwoch dem Rundfunksender Europe 1. Die Bank mache weiter Gewinn und könne daraus ebenfalls ihre Rücklagen erhöhen.

Der Aktienkurs der SocGen ist wegen der Schuldenkrise im Euroraum in diesem Jahr um 53 Prozent gefallen. Die Bank gilt als eines der krisenanfälligsten europäischen Institute. 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Société Générale: Lieber über Aktionäre rekapitalisieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%