Spanische Banken
Bankinter eröffnet Bilanzsaison mit Gewinn

Die spanische Bankinter verbucht im ersten Quartal einen deutlichen Gewinnsprung. Der Überschuss steigt um ein Fünftel. Experten gehen von einem Trend aus – und warten auf die Zahlen der Großbanken.
  • 1

MadridGuter Vorbote für die spanischen Großbanken Santander und BBVA: Die Bankinter hat als erstes Geldhaus des Landes im ersten Quartal 2014 einen deutlichen Gewinnzuwachs eingefahren. Der Überschuss stieg um fast ein Fünftel auf 60 Millionen Euro, wie die Bank am Mittwoch mitteilte.

Das Institut profitierte dabei von einem wesentlich höheren Gewinn im Kreditgeschäft. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend auch bei den größeren Konkurrenten zeigen wird, die in den nächsten zwei Wochen ihre Bilanzen vorlegen werden.

Bankinter war vergleichsweise wenig von der geplatzten Immobilienpreisblase 2008 in Spanien betroffen. Die lange Rezession im Zuge der Euro-Schuldenkrise hat aber allen Banken des Landes viele faule Kredite beschert. Mit der wirtschaftlichen Erholung verbessern sich jetzt aber auch die Bilanzen der Kreditinstitute.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spanische Banken: Bankinter eröffnet Bilanzsaison mit Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • mit wievielen Bilanztricksereien?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%