Sparkassen
Konflikt mit der Bundesregierung

  • 0

Der öffentliche Bankensektor geht auf Konfliktkurs mit der Bundesregierung.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) lehnt die Pläne der Politik ab, die rund 300000 Kundenberater in der Kreditwirtschaft bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu registrieren und zu kontrollieren.

Das sei praxisfern, wenig effizient und ohne erkennbaren Nutzen für die BaFin. Die Bankberatung sei bereits jetzt hoch reguliert. In Regierungskreisen sieht man das mit Blick auf die Auswüchse von Falschberatung, die zu Verlusten bei Anlegern während der Finanzkrise geführt haben, bislang anders.

Oliver Stock
Oliver Stock
Handelsblatt / Stellvertretender Chefredakteur

Kommentare zu " Sparkassen: Konflikt mit der Bundesregierung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%