Sparkassenbilanz: Haspa verteidigt Spitzenposition unter Sparkassen

Sparkassenbilanz
Haspa verteidigt Spitzenposition unter Sparkassen

Deutschlands größte Sparkasse, die Hamburger Sparkasse hat im vergangenen Jahr ihren Gewinn gesteigert und die Zahl der Girokonten ausgebaut. Das Finanzinstitut geht davon aus, dass die Geschäfte auch weiterhin gut laufen und sucht nun neue Mitarbeiter.

HB HAMBURG. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) hat im vergangenen Jahr mehr verdient. Der Jahresüberschuss habe sich um drei Prozent auf 145 Mill. Euro erhöht, teilte Deutschlands größte Sparkasse am Donnerstag mit. Während der Zinsüberschuss um fünf Prozent schrumpfte, legten die Provisionserträge um 14 Prozent zu. Im Januar erreichte die Zahl der Girokonten erstmals die Marke von einer Million.

Die Kunden legten 2006 demnach insgesamt 22,5 Mrd. Euro bei der Haspa an. Das waren 7,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Zudem wurden Kredite im Wert von rund 22 Mrd. vergeben, über die Hälfte davon als Baufinanzierung. Angesichts der anhaltend starken Konjunktur rechnet die Sparkasse auch im laufenden Jahr mit einem guten Geschäft. Die Haspa beschäftigt 5 350 Mitarbeiter.

Um das Wachstum in diesem Jahr beizubehalten, sollen 50 neue Kundenberater eingestellt werden. Der neue Vorstandschef Harald Vogelsang äußerte sich zuversichtlich: „Angesichts der anhaltend guten Konjunktur und bester Standortbedingungen rechnen wir auch im laufenden Jahr mit einem insgesamt erfreulichen Geschäftsverlauf.“

Vogelsang hatte vor kurzem Karl-Joachim Dreyer als Vorstandschef abgelöst, der 18 Jahre an der Spitze der Bank gestanden hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%