Star-Investor: Peter Thiel setzt eine Million auf Hamburger Tagesgeld-Start-up

Star-Investor
Peter Thiel setzt eine Million auf Hamburger Tagesgeld-Start-up

Peter Thiel machte mit Paypal und Facebook ein Milliardenvermögen. Jetzt beteiligt er sich am Hamburger Start-up Deposit Solutions. Die Firma will Sparern das „Tagesgeld-Hopping“ erleichtern – doch es gibt einen Haken.

FrankfurtPeter Thiel hat wieder zugeschlagen. Der Amerikaner gilt als Investoren-Legende, gründete den Online-Bezahldienst Paypal und war der erste Geldgeber für das soziale Netzwerk Facebook. Nun beteiligt sich der Milliardär an einem deutschen Start-up – der Hamburger Firma Deposit Solutions. Das Unternehmen aus Hamburg betreibt die Plattform Zinspilot. Die Geschäftsidee: Anleger können mit einem einzigen Konto die Tages- und Festgeldangebote verschiedener Banken nutzen. Wer „Tagesgeld-Hopping“ betreibt, muss sich also nicht mehr bei jeder Bank neu anmelden, um günstige Konditionen zu erhalten.

Deposit Solutions will das Prinzip auch auf andere Sparprodukte ausweiten und so Bankkunden und Banken zusammenbringen. Der Haken: Bislang bieten nur einige Banken auf der Plattform ihre Dienste an. Beispielweise zählt der Tagesgeld-Marktführer Ing-Diba nicht dazu, auch Großbanken wie Commerzbank oder Postbank sind nicht dabei.

Insgesamt sammelte Deposit Solutions über den Fin-Tech-Investor Finlab rund 6,5 Millionen Euro ein. Laut der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ soll Thiel eine Million Euro zu der Finanzierungsrunde beigesteuert haben.  Für den Star-Investor dürfte es sich um Peanuts handeln – das US-Magazin „Forbes“ schätzt sein Vermögen auf 2,8 Milliarden Dollar. Deposit Solutions „revolutioniert die Wertschöpfungskette im Einlagengeschäft zum Vorteil von Anlegern und Banken“, sagt Thiel.

Schon in der Vergangenheit hatte Thiel in deutsche Fintech-Startups investiert. Über den Risikokapitalgeber Valar Ventures stieg er auch beim Fintech Number 26 ein, auch beim Online-Scoringdienst Kreditech ein.

Thiel wurde in Frankfurt geboren. Als er ein Jahr alt war, wanderten seine Eltern in die Vereinigten Staaten aus. Dort besuchte er später er die Eliteuniversität Stanford und gründete das Online-Bezahlsystem Paypal. 2004 investierte er eine halbe Million US-Dollar in das soziale Netzwerk Facebook. Nach dem Börsengang trennte Thiel sich von seinen Anteilen – und strich insgesamt mehr als eine Milliarde Dollar ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%