Starbanker John Studzinski: HSBC baut Investment-Banking um

Starbanker John Studzinski
HSBC baut Investment-Banking um

Die britische Großbank HSBC strafft ihre Aktivitäten im Investment-Banking. Wie die beiden Bereichs-Chefs John Studzinski und Stuart Gulliver gestern in einem internen Memo mitteilten, gibt es künftig drei statt vier Geschäftseinheiten. Dem Vernehmen nach kümmert sich Studzinski künftig mehr um Kundenbeziehungen als um operative Geschäfte.

fs LONDON. Wochenlang hat es Gerüchte gegeben über eine neue Struktur im Investment-Banking des Instituts, das gestern öffentlich nichts sagte. Erst gestern hatte das „Wall Street Journal“ Vermutungen wiederholt, die Doppelspitze im Investment-Banking sei bald Geschichte.

HSBC sucht seit einiger Zeit im Investment-Banking das Heil in der Offensive. Vor drei Jahren hatte die Bank den früheren Morgan Stanley-Star John Studzinski angeheuert, um das Emissions- sowie das Beratungsgeschäft bei Fusionen zusammen mit dem HSBC-Eigengewächs Stuart Gulliver zu verbessern. Bis dahin hatte sich die nach Marktkapitalisierung drittgrößte Bank der Welt über Jahrzehnte in den Königsdisziplinen des Bankgeschäfts schwer getan.

Erfolge zeigte die Doppelspitze in den vergangenen Jahre nur ansatzweise. Die Bank stieg in den wichtigen Ranglisten in Europa und Amerika kaum an, allein in Asien verbesserte sie sich stark. Zuletzt setzte sie aber einige Ausrufezeichen. So unterstützt das Institut Mittal Steel Co. bei seinem feindlichen Übernahmeversuch von Arcelor. Auch der deutsche Versorger Eon vertraut bei seinem Angriff auf die spanischen Endesa allein auf die Hilfe der Briten als Berater.

Künftig gibt es drei Bereiche: Global Banking, Global Markets und Global Transaction Banking. Das bisher zu Studzinski gehörende Zeichnungsgeschäft von Aktien und Anleihen gehört fortan zu Gulliver. Auch gestern hielten sich Gerüchte, wonach Studzinski künftig andere Aufgaben übernehmen soll. Für ihn gebe es eine Beraterfunktion für den künftigen CEO Stephen Green, heißt es. Der Aktienkurs reagierte gestern kaum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%