Streit mit FDIC
Deutsche Bank kommt mit Milliardenklage voran

Im Streit um faule Kredite des Finanzinstituts WaMu muss sich die FDIC auf Ärger gefasst machen. Obwohl sie WaMu an die Bank J.P. Morgan weitergereicht hat, ließ eine US-Bundesrichterin eine Klage gegen die Behörde zu.
  • 0

WilmingtonDie US-Einlagensicherungsbehörde FDIC muss sich auf eine zehn Milliarden Dollar schwere Klage der Deutschen Bank gefasst machen. Dabei geht es um das Finanzinstitut Washington Mutual (WaMu) , das unter der Last fauler Hypothekenkredite 2008 zusammengebrochen war und von der FDIC aufgefangen werden musste.

Deutsche Bank National Trust hatte 2009 Klage gegen WaMu eingereicht, weil diese Kredite in Hypothekenanleihen gebündelt habe, die nicht die zuvor versprochene Qualität aufwiesen. Damit habe das Institut Investoren um Milliarden Dollar gebracht. Ein Ausschuss des US-Senats hatte im Frühjahr festgestellt, dass die verbrieften Darlehen von WaMu das Finanzsystem verseucht und damit Mitschuld an der Finanzkrise hätten.

Eine Bundesrichterin in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware wies die Beschwerde der FDIC gegen die Klage nun ab. Die Behörde hatte sich auf den Standpunkt gestellt, sie sei der falsche Adressat. Die FDIC hatte WaMu nach der Rettung umgehend für 1,9 Milliarden Dollar an die Bank J.P. Morgan weitergereicht. An sie müssten sich auch die Kläger halten. Darauf wollte sich Richterin Rosemary Collyer am Dienstag aber nicht festlegen. Sie hatte auch den Antrag von J.P. Morgan auf Abweisung der Klage abgelehnt. Die Bank hat stets zurückgewiesen, dass sie mit WaMu auch deren Zahlungsverpflichtungen übernommen habe.

Die Deutsche Bank sieht sich in den USA selbst einer Reihe von Klagen wegen unsauberer Hypothekengeschäfte ausgesetzt. Im Fokus steht unter anderem ihre Immobilientochter MortgageIT, die sie kurz vor der Finanzkrise geschluckt hatte und die einer der größte Finanzierer auf dem US-Häusermarkt war.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Streit mit FDIC: Deutsche Bank kommt mit Milliardenklage voran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%