Stresstest
EZB kommt griechischen Banken entgegen

Die Europäische Zentralbank (EZB) kommt Insidern zufolge griechischen Banken beim Stresstest entgegen. Auch Institute aus anderen Euro-Ländern könnten von diesem Entgegenkommen profitieren.
  • 2

Athen/FrankfurtGriechenland hat Insidern zufolge für seine vier größten Banken Zugeständnisse der EZB beim Stresstest herausgeholt. Drei mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten Reuters, die jüngsten Restrukturierungspläne der Institute würden bei der Überprüfung der Anfälligkeit für künftige Krisen berücksichtigt.

Das könnte Geldhäusern Piraeus, National Bank of Greece, Alpha Bank sowie Eurobank helfen, den Test zu bestehen. Auch Institute aus anderen Euro-Ländern, die gerade erst neue Umbaupläne bekanntgegeben haben, könnten womöglich von dem Entgegenkommen der Europäischen Zentralbank (EZB) noch profitieren.

Die Ergebnisse des Stresstests sollen Ende Oktober veröffentlicht werden. Im November übernimmt die EZB dann die Aufsicht über die größten Banken des Währungsraums.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Stresstest: EZB kommt griechischen Banken entgegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • aha, so sieht also der furchtbare angekündigte Stresstest aus, gell? haaaaaaaaaaaaaa

  • Die Pleitebanken Griechenlands, die nun auch weiter Staatsanleihen kaufen, sollen solange geschont werden, bis 2016 der Rettungsschirm herangezogen werden kann. Es handelt sich hier wieder um Gesetzesverstöße, Insolvenzverschleppung und letztlich um die Veruntreuung weiterer Steuergelder. Griechenland und seine Banken sind eine unendliche Kostengeschichte. Griechenland muss endlich raus aus dem Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%