Swiss Life
Umstrukturierung zahlt sich aus

Weniger traditionelles Geschäft, mehr Dienstleistungen. Die Neuausrichtung von Swiss Life zahlt sich aus. Die Einnahmen des Schweizer Lebensversicherers legen in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr zu.
  • 0

ZürichDer größte Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat in den ersten neun Monaten etwas mehr eingenommen. Die Prämieneinnahmen stiegen um drei Prozent auf 13,8 Milliarden Franken (11,9 Milliarden Euro), wie der Konzern aus Zürich am Mittwoch mitteilte. Grund für die Entwicklung ist auch die Neuausrichtung des Geschäfts: Swiss Life setzt stärker auf Vermögensverwaltung und Dienstleistungen und fährt das traditionelle Lebensversicherungsgeschäft zurück, das angesichts des Tiefzinsumfelds immer weniger Ertrag abwirft. Die Kommissions- und Gebührenerlöse wuchsen von Januar bis September währungsbereinigt um sieben Prozent auf eine Milliarden Franken.

Konzernchef Patrick Frost sieht Swiss Life auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Gewinnzahlen veröffentlicht das Unternehmen nur zum Halbjahr und am Jahresende. Swiss Life schnitt besser ab als von Analysten erwartet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Swiss Life: Umstrukturierung zahlt sich aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%