Systemrelevanz: Die gefährlichsten Banken der Welt

SystemrelevanzDie gefährlichsten Banken der Welt

29 Banken weltweit gelten als systemrelevant: Die Aufseher haben diese Liste zusammengestellt, die von den G20-Ländern abgesegnet wurde. Sie zeigt, welche Institute nun schärfer reguliert werden müssen.

  • 11

    Kommentare zu " Systemrelevanz: Die gefährlichsten Banken der Welt"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Jetzt wird klarer, warum man noch vor Jahren so viele Fachleute für Bilanzfälschung, äh kreative Bilanzgestaltung, äh Bilanzanalyse (oder wie hieß das noch?)in den Finanzinstituten gesucht hat. Die verseiretn haben dann die Bilanzen des Arbeitgbers analysiert und gestaltet, die schlechten hat man in den Research-Abteilungen eingesetzt:-

    • Ist doch eh alles egal. Im Notfall werden einfach wieder die Bilanzen frisiert, mit Hilfe der korrupten Politiker. Außerdem prüft die EKQ eh niemand nach, deswegen misstrauen sich die Banken auch alle untereinander!!!

    • Also, der Big-Bang kommt, da scheinen sich ja alle einig zu sein! Aber was nun? Wollt ihr wirklich nun alle kollektiv in Angststarre verfallen?

      Warum gibt es keinen verdammten Ort wo wir uns vernetzt zusammen tun koennen. Ich meine, die meisten kennen Aufbauspiele oder haben mit selbigen mal gespielt. Warum koennen wir diese Regelsysteme und Wirtschaftsablaeufe nicht in die Realitaet umsetzen? Ich weiss, komplex und dynamisch, aber genug schlaue Koepfe gibt es ja die nichts sinnvolles zu tun haben.

      Und apropos Politiker. Bis auf einige ruehmliche Ausnahmen halte ich den Grossteil fuer PARASITEN. Sie sitzen zwischen den Schaltstellen des Willens von Menschen die in einer Gemeinschaft unter gerechten Regeln zusammenleben wollen. Sie saugen wortwoertlich unsere Energie, unseren Lebenssaft ab. Und dann wundern wir uns, warum wir uns so matt und motivationslos fuehlen. Keine Boecke sich zu engagieren etc...

      Wer gleicher Meinung ist oder sich dieselben Fragen stellt, den bitte ich, mich ueber die Redaktion zu kontaktieren. Da muss sich doch was machen lassen. Drrreck.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%