Termin noch offen
EU-Bankenaufsicht verschiebt Stresstest

Die EBA hat den für Juli vorgesehenen regulären Bankenstresstest auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Behörde nimmt Rücksicht darauf, dass viele Institute offenbar mit der Schließung ihrer Kapitallücken nicht nachkommen.
  • 3

FrankfurtMit dem laufenden europäischen Banken-Stresstest wird sich die Finanzbranche noch bis Ende Juni beschäftigen müssen. Deshalb wird die Europäische Bankenaufsicht Eba unter Behördenchef Andrea Enria ihren regulären Stresstest, der normalerweise im Juli veröffentlicht wird, verschieben. „Es wird im Juli keinen Banken-Stresstest geben und auch keine Datensammlung für einen weiteren Stresstest“, sagte eine Eba-Sprecherin dem Handelsblatt.

Wann der Juli-Stresstest nachgeholt wird, ist noch offen. „Über einen konkreten Zeitplan dafür wurde nicht entschieden“, sagte die Eba-Sprecherin. Es ergebe aber keinen Sinn, einen neuen Stresstest zu lancieren, bevor man die Ergebnisse der laufenden Rekapitalisierungsübung nicht ausgewertet habe. „Es wird aber 2012 auf jeden Fall einen Stresstest geben“, sagte ein Sprecher der deutschen Finanzaufsicht Bafin und verwies auf ein am 4. Januar 2012 veröffentlichtes Arbeitsprogramm der Eba. Finanz- und Aufsichtskreisen zufolge dürfte der reguläre Stresstest nun frühestens im Herbst stattfinden. Mancher Beobachter rechnet gar damit, dass es in diesem Jahr überhaupt nicht mehr zu einem Stresstest kommt.

Mit ihrem nun erfolgten Beschluss nimmt die europäische Behörde Rücksicht darauf, dass die Finanzbranche in den nächsten Monaten noch damit beschäftigt sein wird, ihre Hausaufgaben aus dem Staatsanleihe-Stresstest vom Dezember zu bewältigen. Er zwingt die europaweit größten Banken dazu, ihre Kapitalbasis um 115 Milliarden Euro aufzustocken. Die Rekapitalisierung soll die Banken wetterfest für die europäische Staatsschuldenkrise machen.

Vertreter der Finanzbranche zeigten sich zufrieden. „Wir begrüßen das, damit die Rekapitalisierungsmaßnahmen möglichst reibungslos vonstatten gehen können“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV). Ähnlich äußerte sich der Bundesverband deutscher Banken.


Kommentare zu " Termin noch offen: EU-Bankenaufsicht verschiebt Stresstest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wann endlich kann man Beamte, ohne Bezüge, entlassen?

  • BRÜSSELER SPITZEN
    Göttlich! Schöner kann man doch nicht ausdrücken, daß man nichts zu sagen, nichts zu bedeuten und vor allem nichts zu regeln hat.
    Brüsseler Sauhaufen eben.

  • Das ist ja so als würde der TÜV-Termin beim Auto verschoben, weil die Bremsflüssigkeit schon ausläuft.

    Wenn man einen Stresstest ankündigt, dann muss man ihn durchziehen. Über die Konsequenzen muss man sich vorher Gedanken machen. Die Aktion zeigt, mit welchen Unprofessionalität hier "am lebenden Körper operiert" wird.

    Verantwortliche austauschen! Sofort!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%