Total Return
Pimco-Fonds verliert weiter Mittel

Der Mittelabfluss im einstigen Vorzeige-Fonds Total Return der Allianz-Fondstochter Pimco reist nicht ab. Als positiv wertet das Unternehmen, dass der Abzug im Februar schwächer ausgefallen ist als zuletzt.

New YorkInvestoren haben auch im Februar beim Flaggschiff der Allianz-Fondstochter Pimco weiter Geld abgezogen. Allerdings fielen die Mittelabflüsse bei dem einstigen Vorzeige-Fonds Total Return mit 600 Millionen Dollar weitaus schwächer aus als zuletzt, wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Ende Februar verwaltete der Fonds 88 Milliarden Dollar. Im Januar waren noch 1,1 Milliarden Dollar abgezogen worden.

Die Abflüsse hatten sich beschleunigt als Fonds-Gründer Bill Gross im September 2014 im Streit mit der Allianz-Führung ausschied. Auch in diesem Jahr rechnet die Allianz unter dem Strich mit Mittelabflüssen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%