Umbau der Großbank
Barclays plant Verkauf von italienischem Kreditpaket

Der Umbau des britischen Hauses schreitet voran: Für rund vier Milliarden Euro will Barclays ein aus Hypothekenpapieren bestehendes Paket veräußern. Bis Donnerstag haben die diversen Interessenten nun Zeit zu handeln.

MailandDie britische Großbank Barclays will nach Reuters-Informationen im Rahmen ihres Umbaus milliardenschwere Kredite in Italien veräußern. Das aus Hypothekenpapieren bestehende Paket solle den Besitzer für rund vier Milliarden Euro wechseln, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch.

Interessenten hätten bis Donnerstag Zeit, um ein bindendes Gebot abzugeben. Zu den Kandidaten zählten der US-Vermögensverwalter Christofferson Robb & Company, der US-Hegdefonds Elliot Management und die italienische Kreditfirma Fonspa als Zweigespann sowie eine Gruppe aus der US-Beteiligungsgesellschaft Oaktree und der italienischen Bank Creval.

Ein Sprecher von Barclays in Italien wollte den Bericht nicht kommentieren. Das Geldhaus verfügte in Italien per Ende Juni über ein Hypothekenkredit-Portfolio von insgesamt 11,9 Milliarden Pfund (umgerechnet 16,3 Milliarden Euro). Barclays ist eine von vier Großbanken in Europa, die mit einem neuen Mann an der Spitze den Neustart versuchen, weil der bisherige Umbau nicht gefruchtet hat und die Konkurrenz davon zieht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%