Unicredit Italienische Großbank will mehr Gewinn ausschütten

Gute Nachrichten für die Aktionäre von Unicredit. Das Geldinstitut will in den kommenden Jahren mehr Gewinn ausschütten. Die italienische Großbank will 2019 einen Gewinnanteil von 30 Prozent als Dividende auszahlen.
Kommentieren
Im Sommer hatte Unicredit-Chef Jean-Pierre Mustier für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende in Aussicht gestellt. Quelle: dpa
Unicredit

Im Sommer hatte Unicredit-Chef Jean-Pierre Mustier für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende in Aussicht gestellt.

(Foto: dpa)

Frankfurt/MailandDie italienische Großbank Unicredit will in den kommenden Jahren einen größeren Gewinnanteil an ihre Aktionäre ausschütten. Wie der größte Finanzkonzern des Landes, zu dem auch die Münchener HypoVereinsbank (HVB) gehört, am Dienstag in Mailand mitteilte, soll 2019 ein Gewinnanteil von 30 Prozent als Dividende ausgezahlt werden.

Ab 2020 sollen die Anteilseigner dann in den Genuss der Hälfte des Gewinns kommen – sofern die Kernkapitalquote über 12,5 Prozent liegt. Im Sommer hatte Unicredit-Chef Jean-Pierre Mustier für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende in Aussicht gestellt. Er will 20 Prozent des Gewinns an die Aktionäre auskehren.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Unicredit: Italienische Großbank will mehr Gewinn ausschütten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%