US-Großbank
JP Morgan streicht bis Jahresende 15.000 Stellen

Der Jobabbau bei der US-Großbank JP Morgan geht schneller voran, als ursprünglich angekündigt. Bis Jahresende sollen noch 15.000 Stellen gestrichen werden. 2014 sollen weitere Mitarbeiter folgen.
  • 1

New YorkDie US-Großbank JP Morgan streicht noch im laufenden Jahr 15.000 Stellen. Im Kundengeschäft sollten 4000 und in der Immobiliensparte 11.000 Arbeitsplätze abgebaut werden, teilte das Geldhaus am Freitag mit. Damit werden die Arbeitsplätze schneller abgebaut, als im Februar angekündigt wurde.

Damals gab JP Morgan das Ziel aus, im laufenden und im kommenden Jahr im Kundengeschäft bis zu 4000 Stellen zu streichen. Die Aktie legte am Freitag zwischenzeitlich um mehr als drei Prozent zu.

Wie die Konkurrenten Citi, Wells Fargo und Bank of America hatte JP Morgan in der Folge der Immobilienkrise zahlreiche Mitarbeiter eingestellt, um Zwangsversteigerungen von Häusern und geplatzte Kredite zu bearbeiten. Von einem Großteil der angeheuerten Mitarbeiter trennen sich die Banken nun wieder.

In der Immobiliensparte müssen im Jahr 2014 noch bis zu 4000 Mitarbeiter von Bord, um das Ziel der Bank zu erreichen.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Großbank: JP Morgan streicht bis Jahresende 15.000 Stellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schoen, vielleicht kommen dann ein paar Ueberraschte auf die Idee, mal ein wenig aus den Internas dieser Maffiazentrale zum Besten zu geben! Koennte fuer viele ziemlich aufschlussreich sein!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%