US-Investmentbank
Morgan Stanley-Banker geht zu Rothschild

Morgan Stanley verliert einen weiteren Top-Banker: Kai Tschöke, bisher für die Fusionsgeschäfte der US-Investmentbank in Deutschland zuständig, geht zum Konkurrenten Rothschild.
  • 0

FrankfurtDie US-Investmentbank Morgan Stanley verliert in Frankfurt einen weiteren profilierten Investmentbanker. Der 46-jährige Kai Tschöke wechselt als Mitglied der Geschäftsführung zum Konkurrenten Rothschild, wie sein neuer Arbeitgeber am Montag mitteilte. Bei Rothschild soll er sich vom 15. Januar 2014 an vor allem um Großkunden kümmern. Tschöke hatte sein ganzes Berufsleben bei Morgan Stanley verbracht, wo er seit 2008 das Geschäft mit Fusionen und Übernahmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz leitet.

Im vergangenen Jahr war der langjährige Deutschland-Chef von Morgan Stanley, Dirk Notheis, abgetreten. Er war über die Affäre um die Rückverstaatlichung des Energiekonzerns EnBW gestolpert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Investmentbank: Morgan Stanley-Banker geht zu Rothschild"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%