US-Kreditkartenunternehmen
American-Express-Aktie legt trotz Gewinnrückgang zu

Trotz weniger Gewinn hat das US-Kreditkartenunternehmen American Express die Markterwartungen übertroffen. Anleger rechneten mit schlechteren Zahlen. Das gab der Aktie Auftrieb. Nachbörslich legte sie vier Prozent zu.

New YorkAmerican Express hat im vergangenen Quartal deutliche Abstriche beim Gewinn machen müssen, die Markterwartungen aber dennoch übertroffen. Der Überschuss schrumpfte verglichen mit dem Vorjahreswert um zehn Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar (1,0 Milliarden Euro), wie die US-Kreditkartenfirma am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.

Die Erträge gingen um fünf Prozent auf 7,8 Milliarden Dollar zurück. Bei Börsianern kamen die Ergebnisse dennoch gut an. Analysten hatten mit schlechteren Zahlen gerechnet, zudem erfreute American Express die Anleger mit einem angehobenen Geschäftsausblick. Die Aktie legte nachbörslich zunächst um rund vier Prozent zu.

American Express ist neben Visa und Mastercard einer der drei großen Kreditkarten-Anbieter weltweit. Im Unterschied zu den Konkurrenten vergibt das Unternehmen auch den eigentlichen Kredit. Dadurch verdient American Express nicht nur an den Gebühren für Kartenzahlungen, sondern auch an Zinseinkünften.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%