Verbraucherkreditrichtlinie Nebengeschäft mit Risiken

Eine neue EU-Richtlinie gefährdet die lukrative Koppelung von Kleinkredit und Restschuldversicherung. Der Grund: Die Regierung muss bis nächstes Jahr die Verbraucherkreditrichtlinie der EU umsetzen. Darin wird mehr Transparenz für Kleinkredite gefordert. Für die aktuelle Beratungspraxis würde die Neuerung einen herben Schlag bedeuten.
Bei vielen Kleinkrediten nehmen Banken als Sicherheit eine Versicherung.

Bei vielen Kleinkrediten nehmen Banken als Sicherheit eine Versicherung.

FRANKFURT. Dem lohnenden Geschäft mit der Restschuldversicherung eines Privatkredits könnte bald ein Riegel vorgeschoben werden. Das befürchten Versicherungsexperten.

Künftig sollen die Bankberater beim Abschluss eines Kredits direkt klarmachen, wie stark eine mitverkaufte Versicherung zusätzlich belastet. Verbraucherschützer fordern dies seit Jahren, sie nennen das Gebaren bei Kleinkrediten von um die 10 000 Euro „Wucher“ und „sittenwidrig“. In den Anhörungen des Bundestags zur EU-Richtlinie bemängelte Professor Udo Reifner vom Institut für Finanzdienstleistungen in Hamburg: Im Effektivzins von vielen Verbraucherkrediten würden wesentliche Teile der Kreditkosten in einer Restschuldversicherungsprämie sowie deren Finanzierungskosten versteckt. Im nächsten Schritt würden sich die Banken dann 60 Prozent von der Versicherung zurückholen – als „Kickback-Provision“.

Selbst in der Versicherungswirtschaft ist das Nischengeschäft verpönt. Robert Pohlhausen, Chef des Sparkassenversicherers VGH aus Hannover sagt: „Die Ärmsten der armen Kunden zahlen die mit Abstand höchsten Zinsen.“ Denn mit den Ratenkrediten würden – gleichsam obligatorisch – Restschuldkreditversicherungen verkauft. Die Folge: Mehr als 80 Prozent der Kunden wählten diese Produktkombination. Die addierte Zinsbelastung der beiden Verträge schlage sich beim Kunden mit 30 bis 40 Prozent Zinsen pro Jahr nieder. Das sind Zahlen, die auch Finanzexperte Reifner im Bundestag vorrechnete.

Verbraucherschützer hatten aber bisher juristisch keine Handhabe dagegen. Nun spüren sie im Zuge der Bankenkrise und die dadurch ausgelöste Debatte um Beratungsqualität Rückenwind. Deshalb warnen branchenfreundliche Berater bereits: „Das Geschäftsmodell ist in Gefahr, wenn die Anbindungsquoten weiter sinken.“ In den Augen von Bharat Bhayani, Partner von Deloitte in Köln, könnte das schnell passieren, falls Verbraucher mehr Zeit zum Nachdenken bekommen und nicht mehr gleichzeitig Kredit und Versicherung abschließen.

Gerade diese Kopplung macht das Geschäft so attraktiv. Denn Versicherer haben wenig Arbeit und dürfen mit geringen Verlusten rechnen. Manfred Westphal vom Bundesverband der Verbraucherschützer: Die Restschuldversicherung koste im Voraus das sechs- bis achtfache der Prämien, wie sie sonst bei einer Risikolebensversicherung üblich seien. „Bei über einer Million Abschlüssen in den letzten sechs Jahren gibt es maximal 2 000 Fälle pro Jahr, in denen sie überhaupt greift.“

In Großbritannien zerstörten die Behörden das Geschäftsmodell durch rigorose Vorschriften. Die Aufseher brachten einen Markt von mehreren Milliarden Pfund innerhalb eines Jahres zum Erliegen. Auch Berater Bhayani ist für mehr Transparenz, doch er sieht noch Arbeit für Lobbyisten in Berlin: „Die Aufgabe wird sein, die notwendigen Veränderungen des vorliegenden Entwurfs herbeizuführen, ohne das gesamte Geschäftsmodell zu zerstören.“ Schließlich sei nicht jede Versicherung eines Kredits von vornherein etwas Schlechtes.

Die eigenen Schulden versichern

Sicherheit

Für einen Kredit will die Bank Sicherheiten. Das kann eine Hypothek sein oder – insbesondere bei vielen Kleinkrediten – auch eine Versicherung. Dieser Schutz wirkt, wenn der Schuldner stirbt, krank oder arbeitslos wird.

Ursprung

Die Restschuldversicherung entstand vor 60 Jahren in den USA. Bei Ratenkrediten und Annuitätendarlehen wird sie über einen Einmalbeitrag abgeschlossen. Dies ist der Standard. Selten wird der Beitrag monatsweise errechnet.

Koppelgeschäfte

Bei vielen Verbraucherkrediten verkaufen die Banken eine Restschuldversicherung gleich mit. Dabei merkt der Kunde meist nicht, wie viel er für Kredit und Versicherung effektiv zahlt.

Markt

Relativ wenige Versicherer forcieren das Geschäft, davon kommen ein paar aus dem Ausland. Statistisch erfasst sind 900 000 Verträge und Prämien von gut 700 Mio. Euro im Jahr. Die Nische ist sehr lukrativ für die beteiligten Banken und Versicherer.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%