Verbriefungsmarkt KfW will Postbank Milliarden-Garantie geben

Die staatseigene Förderbank KfW will der Postbank unter die Arme greifen. Nach Informationen des Handelsblatts aus Bankenkreisen handelt es sich um eine Garantie im Umfang von 1,5 Milliarden Euro. Mit den Geldern soll die Verbriefung von Wohnungsbaukrediten abgesichert werden.
Die Postbank soll Hilfen von der KfW erhalten. Quelle: ap

Die Postbank soll Hilfen von der KfW erhalten.

(Foto: ap)

BERLIN/FRANKFURT. Der Verwaltungsrat der KfW will am Donnerstag über den Antrag der Postbank entscheiden. Der Antrag der Postbank ist einer von insgesamt 13 Kreditvorlagen, über die das Kontrollgremium der KfW bei einer Sitzung in Berlin entscheiden will. Laut Tagesordnung geht es jeweils um Kredite mit einem Volumen von mehr als 100 Mio. Euro. Darunter fällt auch eine beantragte Kreditlinie für den Bau des neuen Flughafens in Berlin-Schönfeld. Die Kreditanträge summieren sich auf etwas mehr als drei Mrd. Euro, hieß es in den Kreisen weiter. Ein KfW-Sprecher wollte sich nicht äußern.

Ein Sprecher der Postbank bestätigte indes, die Bank plane eine Verbriefung von Immobilienkrediten über die KfW-Plattform. "Ziel ist es, den Markt für Verbriefungen wieder zu öffnen", sagte er. Es handle sich um eine synthetische Verbriefung, bei der nur das Kreditrisiko, nicht die Kredite selbst an Investoren weitergegeben werden. Details wollte der Sprecher nicht nennen.

Die Verbriefung von Krediten ist für Banken ein wichtiges Refinanzierungsinstrument. Mit der Finanzkrise liegt der Markt aber seit rund zwei Jahren am Boden. Die KfW hat sich bereits früher für die Verbriefung von Krediten stark gemacht.

Zudem befasst sich der KfW-Verwaltungsrat mit den laufenden Klageverfahren im Fall Lehman Brothers. Die Tagesordnung sieht einen Beschluss zum weiteren Vorgehen vor. Die KfW hatte im September rund 320 Mio. Euro an die US-Investmentbank Lehman Brothers überwiesen, obwohl deren Insolvenz zu diesem Zeitpunkt bereits so gut wie fest stand. Unter anderem prozessieren die beiden ehemaligen KfW-Vorstände Detlef Leinberger und Peter Fleischer gegen ihre Kündigung. Die KfW prüft Schadensersatzforderungen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%