Vergleich geschlossen: Betrugsskandal kostet AIG Milliarden

Vergleich geschlossen
Betrugsskandal kostet AIG Milliarden

Der weltgrößte Versicherer hat sich in seinem Betrugsskandal mit den Behörden auf einen Vergleich geeinigt. Die American International Group (AIG) zahlt dafür allerdings einen hohen Preis.

HB NEW YORK. AIG kündigte am Donnerstag Zahlungen von insgesamt rund 1,64 Mrd. Dollar an, um die Klagen unter anderem in Bezug auf seine Bilanzierungspraktiken beizulegen. Dies führe zu Nachsteuer- Sonderbelastungen im vierten Quartal von rund 1,15 Mrd. Dollar. AIG-Aktien legten in frühen New Yorker Börsengeschäft fast zwei Prozent zu.

Der New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer, die Versicherungsaufsicht und die Börsenaufsicht SEC hatten im vergangenen Jahr Ermittlungen gegen AIG eingeleitet. Mit dem nun vereinbarten Vergleich würden auch die Klagen im Zusammenhang mit den Praktiken des Konzerns bei der Versicherungsvermittlung und der Steuerschuld beigelegt, teilte AIG mit. Mit dem Vergleich sind aber nicht die noch offenen Klagen gegen den früheren AIG-Chef Maurice „Hank“ Greenberg und den Finanzvorstand Howard Smith abgegolten. Sie hatten das Unternehmen verlassen, kurz bevor Spitzer im vergangenen Jahr die Anklage erhob.

Mit dem Vergleich konzentriert Spitzer seine Klage nun direkt auf Greenberg und Smith, die beide alle Vorwürfe zurückgewiesen haben. „AIG ist nur in dieser Lage, weil einige hochrangige Manager gedacht haben, es wäre in Ordnung die Investoren und die Aufsichtsbehörden zu hintergehen“, teilte Spitzer am Donnerstag mit. AIG erklärte, es bedauere sein Verhalten und entschuldige sich dafür.

Wie AIG weiter mitteilte, rechnet das Unternehmen zusätzlich mit einer Sonderbelastung von 150 Mill. Dollar für Naturkatastrophen wie die Wirbelstürme, die im Spätsommer über die USA hinweggefegt waren. Dies liegt knapp zehn Prozent höher als zunächst geschätzt. AIG hatte wegen der Bilanz-Unregelmäßigkeiten seine Gewinne der vergangenen fünf Jahre um insgesamt 3,9 Mrd. Dollar nach unten revidiert.

AIG-Papiere lagen im Verlauf 1,85 Prozent im Plus bei 67,60 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%