Verhandlungen machen gute Fortschritte Restrukturierung bei BoxClever verläuft planmäßig

Beim britischen TV-Geräteverleiher BoxClever drohen keine weiteren Wertberichtigungen. Das bestägigte die WestLB. Ein Pressebericht hatte zuvor von Wertberichtigungen in möglicherweise dreistelliger Millionenhöhe gesprochen.

vwd DÜSSELDORF. Die WestLB hat den Pressebericht als „unfundierte Spekulation“ zurückgewiesen. Die genannte Größenordnung entbehre jeder Grundlage, erklärte das Institut am Mittwoch. Der Restrukturierungsprozess bei BoxClever verlaufe „planmäßig“. Die Verhandlungen mit den Banken machten gute Fortschritte.

Die „WirtschaftsWoche“ hatte zuvor vorab berichtet, in der WestLB werde eine Insolvenz von BoxClever nicht mehr ausgeschlossen. Damit entstünde für die Bank ein weiterer Berichtigungsbedarf von 312 Millionen Euro. Zur Begründung hatte es geheißen, das Stillhalteabkommen mit dem internationalen Bankenpool im Fall BoxClever laufe nur bis zum 15. September statt wie erhofft bis zum Jahresende. Bis dahin sei ein Überlebenskonzept für BoxClever nicht zu erarbeiten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%