Vermittlung von Darlehen
Lending Club feuert den Chef

Der Chef des Finanzdienstleisters Lending Club, Renaud Laplanche, hat angeblich unsauber gearbeitet. Ihm wird vorgeworfen, Kredite geringer Bonität vermittelt und eigene Interessen verschwiegen zu haben.

New YorkDer Verwaltungsrat von Lending Club hat nach eigener Mitteilung den Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Renaud Laplanche „akzeptiert“. Von ihm selber liegt keine Stellungnahme vor. Sein Nachfolger wird zunächst Scott Sanborn, der bisher schon als „President“, nicht zu verwechseln mit mit einem Chairman, eine wichtige Rolle gespielt hat.

Laplanche hat angeblich „near prime loans“ in Höhe von insgesamt 22 Millionen Dollar an einen einzigen Investor verkauft. „Near prime“ ist eine freundliche Umschreibung von „subprime“, also jener Art von Darlehen niedriger Bonität, die in der letzten Finanzkrise eine verhängnisvolle Rolle gespielt haben. Laplanche habe mit diesen Geschäften gegen interne Richtlinien zum Schutz der Investoren verstoßen, heißt es. Offenbar gab es „Personen“, die sich dessen bewusst waren.

Herausgekommen ist der Fall aber erst durch eine intensive Prüfung, bei der auch außenstehende Berater eingeschaltet waren. Zusätzlich hat sich gezeigt, dass Laplanche bei einem geplanten Investment persönliche finanzielle Interessen verschwiegen hat.

Lending Club hat die umstrittenen Darlehen zurückgekauft und das Risiko in die eigene Bilanz übernommen, was unterm Strich 150.000 Dollar kostete. Die Firma hat am Montag ein Quartalsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 25,2 Millionen bekannt gegeben, nach 10,6 Millionen im Vorjahresquartal. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 4,1 Millionen nach einem Verlust von 6,4 Millionen vor einem Jahr. Das Portfolio wuchs auf 10,2 Milliarden.

Lending Club in San Francisco gilt als Pionier der Vermittlung einzelner Darlehen an einzelne Investoren. Was von der Idee als eine Art Vermittlungsgeschäft unter Privatleuten begann, ist längst zu einem Spielfeld alternativer Profi-Investoren, etwa Hedgefonds, geworden. In dieser Branche haben einige kleinere Konkurrenten von Lending Club zuletzt schwache Ergebnisse veröffentlicht. Prosper Marketplace hat zudem gerade angekündigt, ein Viertel der Belegschaft zu entlassen. Lending Club ist Mitte 2014 an die Börse gegangen. Der Kurs befindet sich seitdem auf Sinkflug.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%