Versicherungsanlagen
Münchener Rück investiert in Solaranlagen

Die Münchener Rück investiert in 42 Photovoltaik-Anlagen in Spanien und Italien. Auch die Beteiligungsgesellschaft KKR ist an dem Portfolio beteiligt.
  • 0

MünchenDer Rückversicherungskonzern Münchener Rück investiert in Solarenergie. Die Kapitalanlagetochter MEAG beteiligt sich mit 37 Prozent an 42 Photovoltaik-Anlagen in Spanien und Italien, wie der weltgrößte Rückversicherer mitteilte.

Auch die große US-Beteiligungsgesellschaft KKR erwarb mit zwölf Prozent einen Minderheitsanteil an dem Portfolio, das bislang allein dem spanischen Anlagenentwickler Grupo T-Solar gehört. Dieser behält auch in Zukunft die Mehrheit. Die Spanier haben nach eigenen Angaben bisher insgesamt gut eine Milliarde Euro in die Solarparks gesteckt. Über den Kaufpreis für die Beteiligung an den Flächen mit einer Gesamtleistung von 168 Megawatt sei allerdings Stillschweigen vereinbart worden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Versicherungsanlagen: Münchener Rück investiert in Solaranlagen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%