Versicherungskonzern
Ergo holt Deutschland-Chef von AWD

Der bisherige Ergo-Vertriebsvorstand Jürgen Vetter wird wohl seinen Posten räumen müssen. Neuer Vorstand soll der bisherige Deutschland-Chef des Finanzdienstleisters AWD, Rolf Wiswesser, werden.
  • 8

DüsseldorfDie Düsseldorfer Ergo-Versicherungsgruppe macht offenbar Ernst mit ihrer Ankündigung, nach zahlreichen Skandalen ihrer Vertreter, die Vertriebsorganisation neu aufzubauen. Nach Informationen des Handelsblatts soll der bisherige Vorstand und Deutschland-Chef des Finanzdienstleisters AWD, Rolf Wiswesser, den bisherigen Ergo-Vertriebsvorstand Jürgen Vetter ablösen. Über Vetters Abgang wird schon länger spekuliert, in seinen Zuständigkeitsbereich fallen die HMI-Vertreter, die zuletzt mit Fehlberatungen und Sex-Orgien auf sich aufmerksam machten.

Der 48-jährige Wiswesser soll sich ab Herbst als Vorstand um den Vertrieb der Düsseldorfer Ergo-Gruppe kümmern. Die Verträge sind zwar noch nicht unterschrieben, aber wie mehrere Quellen aus der Branche dem Handelsblatt bestätigten, soll der Ergo-Aufsichtsrat Wiswessers Berufung während einer Sondersitzung am 2. September beschließen. Wiswesser war die vergangenen fünf Jahre beim AWD und zuvor als Vertriebsmanager in der Münchener Allianz-Zentrale angestellt.

Kommentare zu " Versicherungskonzern : Ergo holt Deutschland-Chef von AWD"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Eine Fusion AWD und HMI hatte ich nie angedeutet!

  • Welche "HMI-Vertreter, die zuletzt mit Fehlberatungen und Sex-Orgien auf sich aufmerksam machten" werden hier angesprochen? Vom Handelsblatt hätte ich eine verantwortungsvollere und zutreffendere Berichterstattung erwartet.
    Die so genannte "Sex-Orgie" (Einzahl nicht Mehrzahl) wurde von der heutigen ERGO organisiert, nicht von den Vertretern. Die Vertreter haben nichts anderes getan als eine überdurchschnittlich gute Leistung zu erbringen und einen Wettbewerb zu gewinnen. Niemand hat um Prostituierte gebeten und viele wurden und werden weiterhin in den Dreck gezogen, obwohl sie nichts sittenwidriges gemacht haben. Eine Entschuldigung seitens der ERGO gegenüber ihren Mitarbeitern hat es im Übrigen bis heute nicht gegeben.

    Was die Fehlberatung angeht, waren es doch wohl eher die Berater der alten Viktoria, die ihren Kunden empfohlen haben Riesterrenten zu kündigen, um dafür Unfallversicherungen abzuschließen. Die HMI Mitarbeiter denen dies angetragen wurde haben sich meines Wissens durch die Bank geweigert so etwas zu tun.

    Und sie haben auch nichts mit den Riesterrenten Formularen zu tun, die falsch gedruckt wurden. Auch hierfür trägt allein die ERGO die volle Verantwortung, denn Vermittler erteilen keine Druckaufträge.
    Meiner Meinung nach ist es feige und verantwortungslos die Schuld der eigenen Fehler dem Vertrieb in die Schuhe schieben zu wollen.

    Und wenn das Handelsblatt von "zahlreichen Skandalen ihrer Vertreter" spricht zeugt das entweder von sehr oberflächiger Recherche oder von einer sehr eigenen Definition von zahlreich. Wie viele konkrete von HMI Vertretern verschuldete Skandale bleiben denn bei objektiver Betrachtungsweise wirklich übrig?

  • Kann mich Rieksmeier nur anschließen. Unter Wiswesser hat die Allianz hat ihren Vertrieb vorbildlich und geräuschlos umgebaut. Und die AWD hat sich auch gemacht. Ob es aber nach den ganzen Fusionen kurzfristig zu einer Fusion von AWD und HMI kommt, wage ich zu bezweifeln. Erstmal muss die HMI gut aufgestellt werden. Der HMI Strukturvertrieb dürfte ohnehin nur sehr schwer vom Agenturgeschäft zu trennen sein. An Wiswessers Stelle würde ich den Strukturvertrieb bei der HMI abschmelzen, umbenennen und in ruhiges, seriöses Fahrwasser bringen. Dass Vertreterkolonnen wechseln ist in der Branche ohnehin an der Tagesordnung. Außerdem dürfte Wiswesser einiges damit zu tun haben, die kolportierten Falschberatungsfälle aufzuarbeiten sowie Stornoquoten zu reduzieren. M.E. eine sehr gute Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%