Volks- und Raiffeisenbanken:
Zuwächse bei Einlagen und Krediten

Auch wenn die Zahlen gemessen an denen des Vorjahres vorerst stagnieren, verzeichnen die Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland Zuwächse bei Einlagen und Krediten. Das Kreditvolumen legt um 4,1 Prozent zu.
  • 0

Neu-IsenburgVolks- und Raiffeisenbanken in Deutschland berichten zur Jahresmitte über Zuwächse bei Einlagen und Krediten. Die 304 Institute, für die der Genossenschaftsverband spricht, verzeichneten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 bei Kundeneinlagen ein Plus von 3,6 Prozent auf 138,6 Milliarden Euro. Das Kreditvolumen legten nach Angaben des Verbandes vom Freitag um 4,1 Prozent auf 111,5 Milliarden Euro zu. Gemessen an den Zahlen für das Gesamtjahr 2012 stagnierten die Einlagen, das Plus bei den Krediten fiel geringer aus. Der Verband mit Sitz in Neu-Isenburg vertritt Unternehmen in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Volks- und Raiffeisenbanken:: Zuwächse bei Einlagen und Krediten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%