Von Deutsche Bank bis Goldman Sachs
Erträge bei Investmentbanken bleiben unter Druck

Ein Boom bei Fusionen und Übernahmen spült zwar viel Geld in die Kassen von Investmentbanken. Doch das Anleihegeschäft leidet – und auch ein besser laufendes Aktiengeschäft kann das nicht ausgleichen.

FrankfurtGroßbanken streichen unter anderem im Investmentbanking derzeit viele Stellen, etwa um sich auf einzelne Bereiche des Markts zu fokussieren. Ein Grund dafür: Die Einnahmen der weltweit zehn größten Investmentbanken werden einer Studie zufolge in diesem Jahr erneut sinken. Während das Geschäft mit der Fusions- und Übernahmeberatung sich sehr gut entwickelt, leidet der Wertpapierhandel unter dem Strich.

Zuwächse im Aktiengeschäft begrenzen den Rückgang im Geschäft ber voraussichtlich auf zwei Prozent, wie eine am Dienstag vorgestellte Umfrage der Beratungsfirma Coalition ergab. Der Handel mit festverzinslichen Papieren, Währungen und Rohstoffen, der fast die Hälfte der Einnahmen von insgesamt 148 Milliarden Dollar beisteuert, werde etwa sieben Prozent einbüßen. Dagegen bringe das Aktiengeschäft rund zwölf Prozent mehr ein.

Dieser Trend hat bereits dazu geführt, dass Aktienexperten zu begehrten Arbeitnehmern geworden sind. Ihre Gehälter steigen daher stärker als die der Händler von festverzinslichen Papieren.

Investmentbanken haben in den vergangenen Jahren vor allem in Europa wegen härterer Vorgaben der Aufseher, hoher Kosten für Gerichtsverfahren und der Marktschwankungen empfindliche Rückschläge hinnehmen müssen. In der Folge unterzogen sich Geldhäuser einem massiven Umbau, entließen Beschäftigte und stiegen aus einzelnen Geschäftsfeldern aus.

In der Studie berücksichtigt sind unter anderem die Deutsche Bank, Goldman Sachs, UBS, Credit Suisse, Morgan Stanley, JP Morgan, BNP Paribas, Barclays, Citi und Bank of America Merrill Lynch.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%