Wechsel an der Spitze Privatbankchef von HSBC Schweiz tritt ab

Franco Morra verlässt die Spitze der Schweizer HSBC Ende April. Ein permanenter Nachfolger steht noch nicht fest.
Kommentieren
Die Schweizer Tochter der britischen Großbank bekommt einen neuen Chef. Quelle: AFP
HSBC

Die Schweizer Tochter der britischen Großbank bekommt einen neuen Chef.

(Foto: AFP)

ZürichDie Schweizer Privatbank-Tochter der britischen Großbank HSBC bekommt einen neuen Chef: Franco Morra verlasse das Institut per 27. April, teilte die Bank am Montag mit. Er habe sein Mandat erfüllt und die Bank umgebaut. In den kommenden Monaten will HSBC einen permanenten Nachfolger ernennen. Bis dahin werde der für die globalen Privatbankaktivitäten zuständige Finanzchef Christophe Guillemot das Geschäft führen. Die Schweizer Privatbanktochter der HSBC zählt mit einem verwalteten Vermögen von gut 50 Milliarden Dollar zu den größten ausländischen Privatbanken in der Schweiz.

Parallel zu dem Wechsel an der Führungsspitze in der Schweiz bündelt HSBC ihre Privatbankaktivitäten in Großbritannien, den Kanalinseln, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Sie werden künftig von Chris Allen geleitet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wechsel an der Spitze: Privatbankchef von HSBC Schweiz tritt ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%