Werbepartnerschaft
Poldis Kontokarte kommt mit Insel-Zuschlag

Heute Abend tritt Lukas Podolski mit Arsenal London beim FC Schalke 04 an. Aus seiner alten Heimat bekommt er von einem Sponsor eine Kontokarte mit auf den Heimweg – doch die hat für Poldi einen Haken.
  • 0

DüsseldorfEigentlich hatte die genossenschaftliche PSD Bank in Köln schon ihrem Werbeidol Lukas Podolski hinterher getrauert, als dieser dem Rhein den Rücken kehrte und in die Dienste von Arsenal London trat. Doch die Heimatverbundenheit Podolskis ist groß und so ließ er sich für eine Verlängerung seines Werbevertrages gewinnen – und bekommt jetzt auch eine EC-Karte mit seinem Konterfei. Die Motivkarte gibt es ab dem kommenden Montag gratis zur Eröffnung eines kostenfreien Girokontos.

Doch ausgerechnet für den Fußball-Profi hat die Karte einen Haken. Denn in der neuen Wahlheimat berechnet die PSD Bank Köln ein Prozent der Abholsumme, mindestens jedoch 6,50 Euro, an Gebühren – „Poldi-Card“ hin oder her. Denn Kooperationspartner zum kostenfreien Geldziehen hat die PSD in Großbritannien keine.

Der Glanz Poldis könnte diesen Passus im Kleingedruckten überstrahlen. Denn trotz seines Wechsels vom 1. FC Köln zu Arsenal London ist Lukas Podolski das Fußball-Idol der Stadt. Das war wohl auch der wichtigste Grund für die PSD Bank, den Werbevertrag mit „Prinz Poldi“ zu verlängern.

„Wir sind die Bank mit Poldi. Wir konnten unsere Bekanntheit deutlich erhöhen“, frohlockte PSD-Vorstandschef Ralf Eibel bei der Vertragsverlängerung. „Mit Poldis EC-Karte wollen wir unsere Verbundenheit mit dem kölschen Jung noch stärker zum Ausdruck bringen“, ließ sich Eibel jetzt zitieren. So weit, wo werbeträchtig.

Heute Abend nach dem Kick der Gunners mit Podolski im Aufgebot könnte sich daher in Gelsenkirchen ein Gang zu einem Geldautomaten der Volksbank Gelsenkirchen-Buer lohnen. Im Servicenetz der Volks- und Raiffeisenbanken sei das Geldabholen schließlich kostenfrei, heißt es bei der PSD Bank. Ausgeben muss Podolski das Geld dann aber in Köln – mit den Euro-Scheinen kann der „kölsche Jung“ in London schließlich nichts anfangen.

 
Tobias Döring, Redakteur Unternehmen, Handelsblatt Online
Tobias Döring
Handelsblatt / Chef vom Dienst

Kommentare zu " Werbepartnerschaft: Poldis Kontokarte kommt mit Insel-Zuschlag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%