Banken + Versicherungen Wincor Nixdorf gründet IT-Unternehmen mit Sparkassen im Norden

dpa-afx PADERBORN/HAMBURG/BREMEN. Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf gründet mit den beiden Großsparkassen Hamburger Sparkasse (Haspa) und Sparkasse Bremen ein Joint Venture. In das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Wincor Nixdorf Portavis Gmbh würden die Sparkassen weite Teile der Betriebsführung ihrer Informations-Technologie auslagern, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwochabend mit. Sitz des Unternehmens solle Hamburg sein.

Wincor Nixdorf wird nach eigenen Angaben mit 51 Prozent die Mehrheit an dem Joint-Venture halten. Weitere 38 Prozent lägen bei der Haspa Finanzholding. Auf die Sparkasse Bremen entfielen elf Prozent. Das Unternehmen soll zum 1. Oktober mit 130 Mitarbeitern die Geschäfte aufnehmen. 90 Beschäftigte kämen von der Haspa, 30 von der Sparkasse Bremen und zehn von Wincor Nixdorf.

Die neue Gesellschaft startet mit einem prognostizierten Umsatzvolumen von 240 Mill. Euro über eine Mindestlaufzeit von sieben Jahren. Ziel sei es, auch Dritte als Kunden zu gewinnen und dadurch den unternehmerischen Erfolg zu steigern, hieß es.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%