Zeitungsbericht Neuer Deutsche-Börse-Chef kommt im September

Der designierte Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Börse, Kurt Viermetz, geht davon aus, dass der Frankfurter Börsenbetreiber in wenigen Wochen einen neuen Vorstandsvorsitzenden präsentieren kann. Der Favorit für den Posten kommt aus dem Vorstand der DBV Winterthur.

HB FRANKFURT. „Im September wollen wir ihn präsentieren“, sagte Viermetz der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Spätestens zu Jahresbeginn 2006 solle er sein Amt antreten. Der neue Chef müsse etwas von Börsentechnologie verstehen, die Mechanik der internationalen Kapitalmärkte durchschauen, Kenntnisse über Terminmärkte haben und Führungsqualitäten besitzen.

Unter Personalberatern, die auf die Auswahl von Führungskräften im Finanzbereich spezialisiert sind, werde als Favorit für den Posten der Vorstand der DBV Winterthur, Leonhard Fischer, gehandelt, berichtet die Zeitung. In Frankfurt sei Fischer aus Zeiten des Börsenbooms noch gut bekannt als Vorstand der Dresdner Bank.

Viermetz, der spätestens Ende des Jahres Rolf Breuer als Aufsichtsratsvorsitzenden der Börse beerben soll, sagte zudem, dass er in der Auseinandersetzung mit kritischen Aktionären wie dem Hedge-Fonds TCI nicht bereit sei, alles so zu tun, wie es die Fonds gerne hätten: „Ich werde zu manchem ihrer Vorschläge auch einmal nein sagen“, betonte der frühere Investmentbanker.

Nach einem Richtungsstreit mit einer Aktionärsgruppe unter Führung des Fonds TCI hatte Breuer im Frühjahr seinen Rücktritt bis spätestens Ende des Jahres angekündigt. Er wolle gehen, sobald er einen neuen Vorstandschef für den zurückgetretenen Firmenchef Werner Seifert gefunden habe. Seifert hatte im Machtkampf mit den Investoren im Mai sein Amt aufgegeben. Derzeit leitet Finanzvorstand Matthias Hlubek kommissarisch das Unternehmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%