Zick-Zack-Kurs
Versicherer Talanx will jetzt doch wieder an die Börse

Erst sagt der Versicherungskonzern seinen Börsengang vergangene Woche überraschend ab. Nun strebt Talanx doch im Eiltempo an die Börse. Aber der Versicherer schraubt seine Erwartungen an den Erlös deutlich herunter.
  • 2

FrankfurtDer Versicherungskonzern Talanx nimmt seine erst in der vergangenen Woche aufgegebenen Börsenpläne überraschend wieder auf. Schon am 2. Oktober sollen die Aktien erstmals gehandelt werden, wie der drittgrößte deutsche Versicherer am Donnerstag in Hannover erklärte. Den Sinneswandel begründete das Unternehmen mit dem „hohen“ Interesse des Kapitalmarkts.

Die Hannover-Rück-Mutter senkte jedoch offenbar ihre Erwartungen an den Erlös. Nun soll der Börsengang rund 500 Millionen Euro einbringen. Davor war von 700 Millionen Euro die Rede. Damit wären 11,5 Prozent der Anteile im Streubesitz. Talanx hatte die Börsenpläne erst in der vergangenen Woche offiziell aufgegeben, weil Investoren zu wenig Geld für die neuen Aktien bezahlen wollten.

Die Aktien können vom Freitag an bis zum 1. Oktober gezeichnet werden. Am 2. Oktober sollen die Talanx-Aktien erstmals an der Frankfurter Börse notiert werden. Die Preisspanne für bis zu 29 Millionen Aktien sei auf 17,30 bis 20,30 Euro je Aktie festgesetzt worden. Zusätzlich tauscht der japanische Partner Meiji Yasuda eine Wandelanleihe in Aktien im Wert von 300 Millionen Euro. Der Versicherer wird damit insgesamt mit 4,4 Milliarden bis 5,0 Milliarden Euro bewertet. „Das ist nicht unsere Wunschbewertung, aber wir können damit leben“, sagte Haas in einer Telefonkonferenz.

Talanx-Chef Herbert Haas hatte den begleitenden Banken - allen voran Deutsche Bank, JPMorgan und Citi - nach der Absage vorgeworfen, zu hohe Erwartungen an den erzielbaren Erlös geschürt zu haben. Damals hieß es noch, ein neuer Anlauf in den nächsten sechs Monaten sei nicht vorstellbar.

Damals begründete Haas die Absage des Börsengangs mit einem zu geringen Erlös. „Wir haben immer betont, dass wir die Aktien nicht zu jedem Preis an den Markt bringen werden“, sagte Haas. „Die Höhe des von den Investoren geforderten Abschlags auf den Unternehmenswert war weder für uns noch für unseren Anteilseigner akzeptabel.“

Nun sieht Haas das offenbar anders: „Wir haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Rückmeldungen aus dem Kapitalmarkt erhalten und einen intensiven Dialog geführt. Auf Basis dieser Gespräche sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Börsengang der Talanx AG von vielen Marktteilnehmern sehr aufgeschlossen begleitet wird“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Seite 1:

Versicherer Talanx will jetzt doch wieder an die Börse

Seite 2:

Zwei der begleitenden Banken ausgetauscht

Kommentare zu " Zick-Zack-Kurs: Versicherer Talanx will jetzt doch wieder an die Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Den Beschimpfungen kann ich mich nicht anschließen - diese Vorgehensweise ist leider weit verbreitet - ein Investment in diese Firma macht dann Sinn, wenn ich schriflich garantiert bekomme, dass innerhalb der Unternehmensgruppe keine "schlechten Versicherungs-Unternehmen" vorhanden sind, also z.B. solche, die als "Auffangbecken" für schlechte Risiken gelten. Wenn "ja", sollte man diese Aktien unbedingt meiden. Ich recherchiere gerade intensiv, bekam bislang keine zufriedenstellende Antwort...

  • Talanx Pfui! Herr Haas hat nur noch € Zeichen im Kopf! Für diesen tollen Börsengang müssen viele hart arbeitende MItarbeiter ihren JOb verlieren. HDI Versicherung baut ab und nicht auf die feine Art. Gehälter werden halbiert und viele Aushilfskräfte werden eingesetzt um GEld zu sparen.
    Hr. Haas verzichten sie mal bitte auf die Hälfte ihres Millionen Einkommens!!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%