Zwei neue Bereichsleiter berufen Morgan Stanley baut nach Kritik Management um

Die US-Investmentbank Morgan Stanley reagiert mit personellen Konsequenzen auf Kritik an ihrer Geschäftsentwicklung. Am Dienstag gab sie die Berufung von zwei neuen Bereichsleitern bekannt.

HB NEW YORK. Die 50 Jahre alte Zoe Cruz und Stephen Crawford (41) sind künftig als gleichgestellte Vizepräsidenten für Wertpapiergeschäfte mit Großanlegern und Privatkunden sowie für die Investmentaktivitäten der Bank verantwortlich. Diese Bereiche hatten im vergangenen Jahr 85 Prozent des Umsatzes beigesteuert.

Morgan Stanley ist die einzige unter den fünf führenden Investmentbanken, bei der die Gewinnentwicklung seit 1999 rückläufig ist. Merrill Lynch, Goldman Sachs, Lehman Brothers und Bear Stearns konnten ihre Nettoergebnisse jeweils um mindestens 64 Prozent verbessern.

Cruz ist seit 24 Jahren bei Morgan Stanley. Fünf Jahre hatte sie den Bereich für festverzinsliche Papiere geführt. Crawford arbeitet seit 19 Jahren für Morgan Stanley. Zuletzt war er Chef für Verwaltung mit Zuständigkeit für Kontakte zu den Börsenaufsichtsbehörden. Zu den Kritikern des Spitzenmanagements unter Firmenchef Philip Purcell gehören der frühere Präsident Robert Scott, der pensionierte Vorsitzende des Verwaltungsrates Parker Gilbert und sechs andere frühere Manager. Sie schrieben Purcell nach Informationen der Zeitung „The Wall Street Journal“, er habe als Konzernchef versagt und forderten ihn auf, das Management umzubilden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%