Zweitgrößter Versicherer

Ausland beschert Axa höhere Einnahmen

Der französische Versicherungskonzern verzeichnet höhere Einnahmen. Vor allem in Ländern wie der Türkei, Mexiko oder Hongkong verkauft der Konzern mehr Policen. Eine andere Sparte schwächelt dagegen.
Kommentieren
Ein leichtes Plus: Der französische Versicherer Axa. Quelle: dpa

Ein leichtes Plus: Der französische Versicherer Axa.

(Foto: dpa)

ParisDer französische Allianz-Rivale Axa wächst dank seines ausländischen Schaden/Unfall-Geschäfts. Die Einnahmen des zweitgrößten Versicherers in Europa seien in den ersten neun Monaten 2012 um 1,3 Prozent auf 68,36 Milliarden Euro gestiegen, teilte Axa am Donnerstag mit.

Vor allem in der Türkei, Mexiko und Hongkong seien die Schaden/Unfall-Policen gefragt gewesen und glichen Schwächen im Axa-Lebensversicherungsgeschäft aus.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Zweitgrößter Versicherer: Auslandsgeschäft beschert Axa höhere Einnahmen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%